Neue Publikationen des Deutschen Glockenmuseums

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Glockenkunde, Neuigkeiten Glockenwelt
Klaus Hammer: Cunradus Citewar de Wirceburc
Klaus Hammer: Cunradus Citewar de Wirceburc

Zwei neue Publikationen sind in diesem Jahr bereits beim Deutschen Glockenmuseum erschienen und können auch dort erworben werden. Die jeweiligen Inhaltsverzeichnisse der Schriften sind auf der Internetseite des Museums einsehbar.

Klaus Hammer: Cunradus Citewar de Wirceburc. Cunradus de Herbipoli und Hans Neuber. Die nachweisbaren Würzburger Glockengießer des Mittelalters und ihre Glocken – Mit einem kunsthistorischen und klanganalytischen Inventar der noch vorhandenen Glocken. Gescher 2014.
Die Schrift ist zugleich die Dissertation von Herrn Hammer, zu der an dieser Stelle noch einmal herzlich gratuliert sei.

 

Als zweite Schrift ist in diesem Monat mit etwas Verspätung erschienen:

Geschäfts- und Skizzenbuch der Stralsunder Stadtgießer
Geschäfts- und Skizzenbuch der Stralsunder Stadtgießer

Das Geschäfts- und Skizzenbuch der Stralsunder Stadtgießer Johann Gottfried Wosaeck, Gottlieb Metzger und Johann Gottlieb Metzger aus den Jahren 1740 bis 1820. Eingerichtet von Friedrich Möller. Gescher 2014.

Das Titelbild zeigt die 1740 von Joh. Gottfr. Wosaeck gegossene Apostelglocke der St. Jakobikirche zu Stralsund. Schon seit vielen Jahrzehnten schweigt dieses Geläut. Derzeit arbeite ich für die Stiftung Kulturkirche St. Jakobi Stralsund an einer Veröffentlichung über das Geläut, welches den Anstoß zu einer Sanierung geben soll.