Foto von 1924 aus dem Nachlass der Glockengießerei Radler

Heavy Metal – Ausstellung über das Glockenhandwerk

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Glockenkunde, Neuigkeiten Glockenwelt

Vom 30. November 2014 bis zum 15. März 2015 zeigt die :DASA Arbeitswelt Austellung in Dortmund die Präsentation Heavy Metal.

Foto von 1924 aus dem Nachlass der Glockengießerei Radler, jetzt Archiv S. Wamsiedler
Foto von 1924 aus dem Nachlass der Glockengießerei Radler, jetzt Archiv S. Wamsiedler

Die Besucher sehen spannende Austelllungsstücke aus der Fertigung einer Glocke, u.a. einen Schnitt durch eine Glockenform und viele andere Highlights aus der Welt der Glockengiesser. Aus dem Deutschen und Westfälischen Glockenmuseum in Gescher sind historische Glocken und Bilder zu sehen, ein Glockenstuhl mit Läutemaschine der Firma HEW ist in Funktion und Mitmach-Stationen laden zum ausprobieren ein. Gruppenführungen und das Big Bang Gewinnspiel machen den Besuch zum Erlebnis.

Der Ankündigungstext lautet:

Die DASA läutet die Weihnachtszeit ein. Wir erzählen Glockengeschichten. Glocken sind „heavy metal“, schweres Metall. Sie faszinieren seit Jahrtausenden die Menschen rund um den Globus. Jede Glocke ist einzigartig in Form, Klang und Funktion. Sie warnt, mahnt, weckt Gefühle und bringt nicht nur die Seele zum Klingen. Die Ausstellung zeigt, wie Glocken entstehen: vom Entwurf auf dem Holzbrett, über den traditionsreichen Guss bis zu den unterschiedlichsten Arten ihrer Nutzung. Die Ausstellung lädt dazu ein, Glocken zuzuhören und sie selbst zum Läuten zu bringen.

Als Arbeitswelt Ausstellung stellen wir zudem Berufe rund um die Glocke in den Mittelpunkt:  Glockengießer, Zimmerleute sowie Türmer und Glöckner. Wie diese Gewerke  Tradition und moderne Arbeitswelt verbinden und wie die Zukunft des Geläuts aussieht, zeigen wir anhand von Originalen, Fotos, Filmen und Mitmachstationen für die ganze Familie.

Alle Informationen rund um die Ausstellung und das Rahmenprogramm finden sich hier.