Glockengießerei Perner stellt Gussbetrieb ein

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Neuigkeiten Glockenwelt
2002 von Rudolf Perner gegossene Glocke mit seinem Gießersiegel.
2002 von Rudolf Perner gegossene Glocke mit seinem Gießersiegel.

Heute erreichte die Glockenwelt eine sehr schlechte Nachricht.
In einer Pressemitteilung gab Herr Rudolf Perner, Inhaber der traditionsreichen Glockengießerei Rudolf Perner GmbH & Co., in Passau bekannt, dass er den Glockengussbetrieb zum Ende des Jahres 2013 einstellen werde.
Es handelt sich dabei um eine freie unternehmerische Entscheidung des Inhabers aufgrund der nachlassenden Nachfrage nach Glocken und nicht um eine Insolvenz. Laufende Aufträge werden in diesem Jahr allerdings noch abgearbeitet. Weiterhin werden Wartung und Service von Glockenanlagen angeboten und durchgeführt werden.

Die Gießerfamilie Perner steht in einer über 300jährigen Gußtradition von Kirchenglocken. Ihre größte Glocke wurde erst im Jahre 2009 für das bayerische Kloster Scheyern gegossen. Das Instrument erklingt im Nominal e°

Gießersiegel von Rudolf Perner
Gießersiegel von Rudolf Perner

bei einem Durchmesser von 2520 mm und einem Gewicht von 10.100 kg. Ein Bild der Glocke ziert daher auch Band 21/22 des Jahrbuches für Glockenkunde. Insgesamt wurden für Scheyern 11 neue Glocken gegossen sowie ein neuer Holzglockenstuhl gefertigt, der größte Einzelauftrag der Firmengeschichte.

Nicht nur für die deutsche Glockenlandschaft, sondern für die gesamte Glockengießkunst und Campanologie stellt die Schließung der Glockengießerei Rudolf Perner einen schweren Verlust dar.

Im nachstehenden Video gibt Herr Perner Erläuterungen zum Geläut des Kloster Scheyern.

Im nachstehenden Video hören Sie das große Salve-Regina des Klosters Scheyern mit der Disposition
e° – gis° – h° – cis1.

Hinweis: Wenn Sie keinen Artikel in diesem Blog verpassen möchten, abonnieren Sie den RSS-Feed (oben rechts)