Greifswalder Dom (links) mit St. Jacobi (rechts)

Glockenfest in Greifswald – Domgeläut endlich komplett

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Glockengeläute, Neuigkeiten Glockenwelt
Greifswalder Dom (links) mit St. Jacobi (rechts)
Greifswalder Dom (links) mit St. Jacobi (rechts)

Am 22. März diesen Jahres war es endlich soweit. Die letzte Glocke für den Dom St. Nikolai zu Greifswald wurde in der Karlsruher Glockengießerei Bachert mit dem Nominal c2 gegossen. Das 570 kg schwere Instrument wird den Namen Friedensglocke tragen und auf seiner Flanke von fliegenden Kranichen geziert.
Damit ist das geplante siebenstimmige Geläut komplettiert und wird zukünftig in der Disposition c1 – es1 – as1 – b1 – c2 – es2 – f2 erklingen. Das Fundament bildet dabei die über 4t schwere Professorenglocke aus dem Jahre 1440. Ein Meisterwerk aus der Monkehagen-Werkstatt.
Die Friedensglocke wurde im August bereits in den Glockenturm verbracht, da sich nach der Installation der Glocke und der Technik unmittelbar Schwingungsmessungen am Glockenturm anschlossen.

Am Sonntag, den 29. September wird das volle Geläut nun erstmals offiziell zu einem Glockenfest ab 10 Uhr erklingen. Dabei werden die Glocken in verschiedenen Klangkombinationen den Zuhörern vorgestellt.

In den beiden nachstehenden Videos sehen Sie eine Bericht von Greifswald TV über den Aufzug der Friedensglocke sowie ein Video des Verfassers mit dem Teilgeläut c1 – es1 – as1 – es2.