Aus der Praxis: Glockenstilllegung

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Glockengeläute, Glockenkunde, Glockentechnik

In der vergangenen Woche hatte der Verfasser wieder einmal die unangenehme Aufgabe eine Glocke stilllegen zu müssen. Grund waren u.a. die bei der Begutachtung entdeckten gebrochenen Kronenhenkel der um das Jahr 1300 gegossenen wertvollen Glocke. Neben den gebrochenen Kronenhenkeln, die beim weiteren Läutebetrieb zu einem Absturz der über eine Tonne schweren Glocke führen könnten, wies das Instrument leider noch weitere Schäden auf, die eine Sanierung und Reparatur der Glocke unumgänglich machen.
Leider blieb es in diesem Fall nicht nur bei Schäden an der Glocke selbst, auch der Glockenstuhl und die Läutearmaturen wiesen Schäden und konstruktive Mängel durch unsachgemäße Eingriffe aus. Ein großes Sanierungsprojekt für den Trägerverein der betroffenen Kirche.

 

gebrocheneKronenhenkel-1

 

gebrocheneKronenhenkel-2

 

gebrocheneKronenhenkel-3

 

gebrocheneKronenhenkel-4