Apoldaer Weltglockengeläut 2012

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Neuigkeiten Glockenwelt
Glockenmuseum Apolda - Bronzetafel für die Kölner Petersglocke
Glockenmuseum Apolda - Bronzetafel für die Kölner Petersglocke

Am 14. Juli 2012 findet das vierte Apoldaer Weltglockengeläut statt. Die thüringische Stadt Apolda besitzt eine jahrhunderte alte Glockengießertradition durch die Gießerdynastien Rose, Ulrich und Schilling. Das Apoldaer Weltglockengeläut ist eine Hommage an die Kultur der weltweit verbreiteten Glocken und an die Tradition der Apoldaer Gießer. Das Motto der grenzüberschreitenden Veranstaltung lautet: „Glocken sind Musik, Glocken verbinden, Glocken lassen aufhorchen.“ Während dieses weltumspannenden Ereignisses wird es Live-Übertragungen aus aller Welt geben, so zum Beispiels aus Helsinki (Kallion-Kirche mit Carillon der Gießerei Schilling), Jerusalem (Schilling-Glocken der Himmelfahrtskirche), Oak Ridge, Tennessee (USA Peace Bell) und dem nepalesischen Kathmandu (Swayambunath-Tempel). In Deutschland wird zu diesem Ereignis die größte freischwingende Kirchenglocke der Welt des Kölner Doms erklingen, welche in Apolda gegossen wurde.
Parrallel zum Weltglockengeläut 2012 eröffnet im Glockenmuseum Apolda die Ausstellung „Kunst, Erz und Klang. Die Glockengießerfamilien Ulrich und Schilling.“